20dreizehn – Vollgas mit Twenty9

Werte Leser, Hallo und guten Tag!

Schön, dass du hier bist. Mein Blog informiert un-/ und regelmäßig über meine Aktivitäten auf dem Bike. Seit vielen vielen Jahren ist das MTB meine große Leidenschaft – der Ursprung findet sich im Jahr 1993!!! Manchmal ist das auch für mich unglaublich. Ich mag das Radfahren in der Natur, die technische Komponente gepaart mit intensiver körperlicher Anstrengung.
Die Rennsaison 2012 war erfolgreich. Highlights waren der 4. Platz in Kirchzarten über die 89km-Strecke sowie Rang 19 in der Gesamtwertung der VauDe Trans-Schwarzwald. So kann es dieses Jahr gerne weitergehen. Auch wenn die Zeit für das Training irgendwie immer knapper wird. Geplant sind im FUJI-BIKES Outfit die Bike-Races in Kirchzarten, Albstadt, der Grand-Raid, Furtwangen und als Abschluss der Alpen-Traum mit dem Rennrad. Also wieder jede Menge Spass, Aufregung, Freude, Muskelkater, Schweiß und hoffentlich wenig Tränen.
Ich sage DANKE an alle kleinen und großen Unterstützer und wünsche allseits Happy Trailz!
Roland oder Tanner

Posted in News | Leave a comment

Vas-y Roland! 32. Platz beim legendären Grand Raid, 125km mit 5.025 Höhenmetern

Knapp eine Woche ist mein Ausflug ins Schweizer Wallis jetzt her. So stand ich am 23. August am Start bei der 24. Ausgabe des legendären GRAND RAID. Auf mich warteten ab 6.30 Uhr auf dem Weg von Verbier ins Ziel nach Grimentz insgesamt 125km gespickt mit 5.025 Höhenmetern. Das Wetter war fein, für den Nachmittag waren allerdings Gewitter vorhergesagt. Freund David war auch am Start und wir fuhren die ersten Kilometer bergauf erstmal gemeinsam. Das erste Highlight ließ nicht lange auf sich warten, am ersten Pass gibt es einen sehr schönen Ausblick hinüber auf die 4000er im Morgenlicht. Auch die erste, längere Abfahrt hinunter nach Tzoumaz und weiter nach Nendaz machte im frischen Zustand noch Laune, insgesamt sind die KM bis Heremence eher auch einfach. Richtig happig wird es danach mit dem ersten langen Anstieg hinauf zur Alpe Mandelon. Machten sich doch bei mir erste Anzeichen der Müdigkeit bemerkbar. Oben angekommen wurde es dann wieder genußreicher. Auf etwa 2000 Metern Höhe wartet ein feiner Singletrail und anschließend die rasante Abfahrt nach Evolene und weiter nach Eison. Wohlwissend den schwersten Teil dieses Rennens noch vor sich zu haben. Auf den folgenden 22 Kilometern ging es für mich weitere 1.700 Höhenmeter bergauf bis auf den 2.787m hohen Pas de Lona, die letzten gut 300 davon über eine strapaziöse Laufpassage. Ich schlug mich mit einem Krampf hier und da ganz wacker, konnte mich noch vor dem aufkommenden Gewitter in die Abfahrt stürzen. Traumhaft der Blick auf den türkisfarbenden „Lac de Moiry“ … und es ging die letzten 20 Minuten im Schiff hinunter nach Grimentz. Nach 8h2min überquerte ich auf einem feinen 32. Rang in der Altersklasse (69. Overall) das Ziel. Yeah. Geiles Race, ich komme zum Jubi wieder!!!

Ergebnisse findet Ihr unter: http://services.datasport.com/2013/mtb/GrandRaid/RANG010.HTM

Freund David drehte mit seiner GoPro einen Film: http://www.youtube.com/watch?v=adWTahNhS-I

tanner_trail

tanner_lona

Posted in News | Leave a comment

103km harte Arbeit in der Falz – 17. Platz in Neustadt

Jaha, es war wieder soweit. Der in meinen Augen schönste MTB-Marathon auf deutschen Bodem in Neustadt an der Weinstraße wartete auf mich. Die Runde in Neustadt ist gekennzeichnet durch viele Singletrails, tw. technisch anspruchsvolle Abfahrten und leider auch wenige „einfache“ Kilometer im Gelände. Am Ende hatte ich 103km und ca. 2800 Höhenmeter in den Beinen und überquerte nach 5h10min auf einem guten 17. Platz in der Lizenzklasse (22. Overall) die Ziellinie. Yeah! Insgesamt ein sehr intensive und gute Vorbereitung auf mein Grand-Raid Abenteuer am 23. August in der Schweiz. Grüße und Happy Trailz, Roland oder Tanner

Ergebnisse gibt es hier: http://coderesearch.com/sts/services/info/20300/305sportograf-41767918_lowres

Posted in News | Leave a comment

Sommer, Sonne, Staub in Albstadt // Rang 29

sportograf-40439179_lowresAm Samstag ging es für mich nach Albstadt. Dort erwartete mich bei besten idealen Bedingungen die 19. Auflage des Albstadt-Bike-Marathons.
Schnell, trocken und staubig präsentierte sich die 82 km lange Strecke mit ca. 2000 Höhenmeter. Auch die Stimmung entlang der Strecke war wieder Bestens!
Um 10 Uhr ging es los, nach dem ersten Anstieg reihte ich mich in der 3. Gruppe ein. Lange Zeit fuhren wir zusammen, ehe die zweite und schwierigere Hälfte des Rennens mit längeren Anstiegen die Gruppe nach und nach teilte. 20km vor dem Ziel ging es dann für mich in den roten Bereich und so war „Kämpfen“ die Devise. Das Kämpfen hat sich gelohnt, im Zielsprint sicherte ich mir Rang 29. Overall. War ich die letzten Jahre doch immer zwischen Rang 40 und 55 platziert, ist das Ergebnis eine feine Sache. Applaus!

Ergebnisse findet Ihr unter http://services.datasport.com/2013/mtb/albstadtbikemarathon/RANG091.HTM

Posted in News | Leave a comment

YEAH – Strongman – Rang 89

sportograf-37632705_lowresHey, ich ging wieder fremd! Anfang Mai stand am Nüburgring der Strongman-Run im Kalender. Es war meine 2. Teilnahmen und wohl nicht die letzte. Das Frühjahr war eh verregnet und kalt, da war es mit Laufen eh besser als mit dem Bike. Vorgenommen hatte ich mir dann die Top 100 – und ich konnte das realisieren. Nach fast 25km und 30 Hindernissen erreichte ich nach 2h22Min das Ziel auf Rang 89. Am Start waren insgesamt 12.500 Teilnehmer – Respekt und Glückwunsch an alle Finisher.
Ergebnisse findet Ihr hier: http://www.fishermansfriend.de/strongmanrun/
Ein feiner Film zum Event findet Ihr hier: http://www.youtube.com/watch?v=1rcWj5M7vns&feature=youtu.be

Posted in News | Leave a comment

Mit Freunden am Lago di Lugano

Anfang Juni war ich mit 3 Freunden aus dem Renchtal in Portalezza auf der italienischen Seite des Luganer See. Wir flohen sozusagen vor dem schlechten Wetter nördlich der Alpen. Statt Dauerregen hatten wir 4 Tagen immer besseres Wetter und fanden auch wieder wirklich sehr feine Trails. Gutes Training war es natürlich auch. Vor und nach dem Biken. David hat eine feinen Film produziert – viel Spass
http://www.youtube.com/watch?v=zdcNIDp-qQI

Posted in News | Leave a comment

Ultra Bike in Kirchzarten // 115km // 3100 HM // Rang 16.

sportograf-39576111_lowresJaha, dieses Jahr war es wieder soweit! Nach 4 Jahren auf der „Power-Track-Strecke“ (88km) wagte ich mich wieder auf die längste Distanz von und nach Kirchzarten. Es war meine MTB – Rennpremiere 2013 und ich war heiß 🙂 Kette rechts hieß die Devise und am Anfang nicht überdrehen. Das Wetter war mit leichten Nieselregen durchwachsen, aber das tat der guten Laune keinen Abruch. Am Titisee gab es sogar einen Regenbogen zu bewundern. Richtig anstrengend wurde es für mich zum ersten Mal beim steilen und langen Anstieg von Bärental aus. Ich konnte die gute Gruppe leider nicht mehr halten und musste es etwas entspannter angehen. Ab Todtnau war ich wieder einigermaßen regeneriert und ich konnte die restlichen Höhenmeter bis zum Ziel ganz gut durchpowern! Nach 5h10Min durchquerte ich auf Rang 16 (Overall 44) das Ziel in Kirchzarten. Gut so! Daumen hoch einmal mehr für die Veranstaltung, dazu gab es ein Teilnehmer-Rekord von über 5.200 Teilnehmern im Südschwarzwald. Ich hoffe es geht weiter mit dem Race!

Ergebnisse findet Ihr unter http://services.datasport.com/2013/mtb/black/RANG012.HTM

Posted in News | Leave a comment

YEAH-Finisher – RANG 19 – Trans-Schwarzwald

Freunde der Sonne,

am 19. August kurz vor 13 Uhr passierte ich die Ziellinie der Trans-Schwarzwald in Pforzheim. Und es durfte FETT gejubelt werden. Rang 19. in einer Gesamtzeit von 17h10Min07 in der Gesamtwertung für die 395km ist ein toller Erfolg für mich und weit mehr als ich erwartet hatte. Vom Defektpech wurde bis auf einen Plattfuß auf der 2. Etappe auch verschont. Und im Gegensatz zu einigen Teilnehmern hatte ich auch keine gesundheitlichen Probleme. Hier eine kurze Zusammenfassung der Etappen:

Die 1. Etappe von Donaueschingen nach Grafenhausen lief sehr gut für mich. Zum einen war es schön heiß, zum andern kam mir das Profil sehr entgegen. Rang 19 am Ende in 2h57min. Und das Beste: 8 Min vor der ersten Frau! :))

Die 2. Etappe nach Schonach dann eher das Kontrastprogramm: wir fuhren erstmal eine Stunde (da nutzte auch die witzige Fahrt über das Fabrik-Gelände der Brauerei Rothaus nichts) im Regen, es war kein Vergnügen … Diese erste Stunde ging es mir auch gar nicht gut, danach drehten meine Beine auf, war in einer guten Gruppe und das ganze machte Laune – auch landschaftlich ein Leckerbissen. 5km vor dem Ziel hatte mein Hinterrad leider keine Luft mehr. Ich stellte mich nicht so ganz geschickt an (als Entschuldigung möchte ich das versiffte Rad anführen) und brauchte etwa 10min bis es weiterging. So war es am Ende Platz 32. Den Ärger über den Defekt ist mittlerweile vergessen, es gab ein feines Schwarzwälder Törtchen zur Entschädigung

Tag 3 brachte uns von Schonach nach Bad Rippoldsau und für mich die bisher „gefühlt“ beste Etappe. Herausragend auf dieser Etappe war ein feiner Trail hinunter nach Hornberg. Im folgenden ging es ständig bergauf und bergab über Kirnbach und Wolfach – in der Zeit von 3h24min kämpfte ich mich auf Rang 17. ins Ziel.

Tag 4 war sozusagen mein Heimspiel. Auf vielen bekannten Wegen ging es von Bad Rippoldsau über Allerheiligen, Ottenhöfen und Seebach durch mein altes Trainingsrevier. Die erste Rennhälfte war zum vergessen – recht angestrengt und am Limit kämpfte ich mich in einer größeren Gruppe durch den Wald. Ab dem 3. längeren Anstieg ging es dann wesentlich besser und ich konnte noch weiter vor fahren. Traumhaft der Downhill hinunter nach Sasbachwalden. 3h12min brachte Rang 18. in der Tageswertung.

Die 5. Etappe brachte dann das Finale und die Königsetappe über 94km und 2400 HM von Sasbachwalden nach Pforzheim. Und es ging mir blendend mit sehr guten Beinen. Ich konnte mich vom Start weg unter den Top 15 halten. Auch die letzten beiden Anstiege konnte ich schnell fahren, so war es in einer Zeit von 3h54min der 13.!!! Platz in der Tageswertung. Eines meiner besten Rennen der letzten Jahre …

PROST!!!

Ergebnisse unter http://www.abavent.com/abavent2/ergebnisdienst/vmts2012/pdf/VMTS2012_Gesamtwertung_nach_5_Etappen.pdf

Insgesamt macht die Trans-Schwarzwald sehr viel Spass – tolle Orga, familiäre Stimmung, schöne und abwechslungsreiche Strecken und sympathische Teilnehmer. Für Etappen-Renn-Novizen zu empfehlen.

Posted in News | Leave a comment

Und wieder im Schlamm – Rang 26/8 in F’bach


Der Klassiker in Frammersbach – die 15. Ausgabe des Spessart-Bike-Marathons – konnte und wollte ich mir nicht entgehen lassen! Nach der letzten Woche mit sehr widrigen Bedingungen freuten wir uns heute über Sonne und warme Temperaturen. Der Rest war aber identisch: der Regen die Woche über sorgte dafür, dass wir uns 117km durch tw. tiefen Boden kämpften. Trotz WM in Italien war das Rennen – wie immer – sehr gut besetzt. Es lockte das hohe Preisgeld sowie der C1-Status (Weltranglistenpunkte für die ersten 10 Fahrer). Das Race mit 3100 Höhenmetern beendete ich nach 5h13min auf einem ordentlichen 26. Platz – das ist der 8. Rang in der Wertung der Senioren. Tja, und ihr glaubt es kam: es machte heute richtig Spass. Super Stimmung am Grabig und feine Trails, ein MTB-Marathon, wie er sein sollte …. Danke Marion und Markus – Ihr seid spitze!!!

Ergebnisse auf http://services.datasport.com/2011/mtb/spessart/RANG010.HTM

Posted in News | Leave a comment

Yeah Top 10 – Fango total beim Ultra-Bike

Am Wochenende ging im Dreisamtal die 14. Ausgabe des „Ultra-Bike“ über die Bühne. Es waren etwas mehr als 5.000 Teilnehmer auf den 5 Strecken rund um Kirchzarten dabei, ein neuer Rekord. Rekordverdächtig schlecht war auch das Wetter. Bis zum Start um 9.15 Uhr in Hinterzarten war es noch trocken. Doch dann begann der Regen und im Laufe des Rennens kam es mit dauerhaftem Starkregen, Windböen und Hagel sowie kalten Temperaturen noch viel besser! Das Schalten funktionierte eher mit dem Handrücken denn mit den Fingern, das Halten der Trinkflasche war eine Meisterleistung. Der Genußfaktor hielt sich auf den 88km mit 2300 Höhenmeter in Grenzen. Sportlich bin ich mit dem erreichten aber absolut zufrieden. Nach 3h45Min erreichte ich auf Rang 8 overall das Ziel in Kirchzarten. Das bedeutet Rang 4 in der Wertung der Senioren 1 und somit meine erste Top 10-Platzierung in diesem Jahr! Yeah! Ein Lob geht an die Veranstalter und die komplette Orga – wohl mit das beste Event was der MTB-Sport zu bieten hat. Und ein großes Dankeschön an Dich, lieber Martin: deine Cola hat mich gerettet 🙂

Ergebnisse sind zu finden auf
http://services.datasport.com/2011/mtb/black/RANG050-001.HTM

Posted in News | Leave a comment

Yeaaah FINISHER! Finale Etappe, GAP-Achensee, Rang 51


Die letzte Etappe von GAP an den Achensee war mit 2 Wertungsabschnitten und einem neutralisierten Zwischenstück von ca. 35km etwas seltsam. Nervig auch die ersten neutralisierten 6km bis zum – dann doch geschlossenen – Bahnübergang. Gefühlt etwas zäh kämpfte ich mich ins Ziel, welches in nach 2h38 auf Rang 65 erreichte. Yeah, zum 3. Mal Finisher der BIKE-TRANSGERMANIIII! Finisher auf Rang 51 der Gesamtwertung. Bei dem was hier an der Startlinie stand, für mich ein feines und tolles Resultat. Ein großes Dankeschön auch an CRAFT and Friends … Alle Ergebnisse auf http://services.datasport.com/2011/mtb/transgermany/etappe4/CUP061.HTM
Und jetzt geh ich schlafen …

Posted in News | Leave a comment